ADTV-Tanzspezialist für Tango Argentino

 

Tango bezeichnet einen Tanz und eine Musikrichtung, die sich seit dem Ende des 19. Jahrhunderts von Buenos Aires und Montevideo aus in der gesamten Welt verbreitet hat. Da es heute verschiedene Ausprägungen des Tango gibt, werden die ursprünglicheren, lateinamerikanischen Formen der Musik und des Tanzes zur Unterscheidung meist Tango Argentino genannt, während mit Tango, gelegentlich auch Euro Tango, hauptsächlich die europäischen Versionen gemeint sind.

Was ist das Besondere am Tango Argentino (Tango, Vals, Milonga)?
Der Tango Argentino lebt von der Improvisation, dem augenblicklichen Erleben. Mit der Kenntnis weniger Grundelemente hat das Paar über die Formel "Führen und Folgen" eine Vielzahl choreografischer Möglichkeiten, einen Tango abwechslungsreich und individuell zu gestalten. Nicht zuletzt dadurch, dass die Tänzer die Freiheit haben, auf der Basis des Grundrhythmus ihren Tanzrhythmus frei zu wählen. So können sie z.B. entscheiden, ob sie zum Rhythmus oder auch zu einem Teil der Melodie tanzen.

Der Tango Argentino hat schon vor Jahren als Pendant zum Euro Tango Einzug gehalten in den ADTV-Tanzschulen, so auch in der Ausbildung des Verbandes.

Beteiligt an der Ausarbeitung der Lehrerausbildung waren namhafte Tango Argentino-Spezialisten, die durch ihre Fachkompetenz und langjährige Erfahrung für eine hohe Qualität in den einzelnen Ausbildungsstufen und deren Inhalte bürgen.